Aus- und Fortbildungen


 

 

Mag.rer.nat.

Magistra der Naturwissenschaften

 

 

·       Diplomstudium der Studienrichtung Psychologie an der Universität Wien mit dem Schwerpunkt „Biologische Psychologie“ (1992 - 2001)

 

·       Curriculum „Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie“ an der Fortbildungsakademie des BÖP (2001-2005)

 

·       Modulserie „Sportpsychologie und Mentalcoaching im Leistungssport“ unter der Lehrgangsleitung von Dr. Christopher Willis (2005 – 2006)

 

 

 

 

Aerobic-Trainer Diplom (AFAS, 2001)

 

Indoor Cycling Diplom (AFAS, 2002)

 

Step Aerobic Basic (AFAS, 2002)

 

Tae Bo® Diplom (IFAA, 2003; Billy Blanks, 2004)

 

Inner Balance – Atmung, Entspannung, Meditation (PAX, 2006)

 

Rücken-Fit und Rückenschule (Wellcon, 2010)

 

Personal-Fitness-Trainer Diplom (PAX, 2011)

 

Zumba®-Fitness Instructor (2012)

 

Piloxing® Instructor (2013)

 

M.A.X.® Muscle-Activity-Excellence (IFAA, 2014)

 

Natural Flow für Mobility- und Faszientraining (2014)

 

Piloxing®-Knockout Instructor (2015)

 

Zumba®-Sentao Instructor (2015)

 

Zumba®-Step Instructor (2015)

 

ICG®Pro Level Instructor – Indoor Cycling Group (2016)

 

Pound® Rockout.Workout. (2016)

 

TRX® Suspension Training (Transatlantic Fitness, 2016)

 

STRONG by Zumba® Instructor (2016)

 

Kettlebell Level I (Flexyfit Sports Academy, 2018)

 

Bodega Reflow® (IFAA, 2018)

 

Inframe® Kamera- und Videotraining (IFAA, 2018)



HOBBIES

Mountainbiken - Transalp Überquerungen, MTB-Rennen
Wandern, Berge, Tiere & Natur

mit dem Hund am Berg oder im Wald sitzen und der Stille lauschen


.....  mein Weg ins MOTO


 

 

 

....  ich sage nicht dass es leicht wird, ich sage, dass es sich allemal lohnen wird  ....



 

Vor und in den ersten Jahren meines Studiums arbeitete ich als Rezeptionistin im Seehotel "Mega Fun". Diese Tätigkeit wurde dann abgelöst  durch meine wissenschaftliche Mitarbeit bei Univ.-Prof. Dr. Bernd Saletu im Schlaflabor der Universitätsklinik für Psychiatrie am AKH Wien sowie  in der der Privatkrankenanstalt Rudolfinerhaus (1999-2006). Zusätzlich war ich in den Jahren 2000-2001 auch wissenschaftliche Mitarbeiterin im Brain Research Laboratory am Psychologischen Institut der Universität Wien. Ich absolvierte darüber hinaus Praktika im neurologischen Bereich und zwar in der Gailtal-Klinik in Hermagor/Kärnten, in der Landesnervenklinik Mauer/Amstetten und in der Landesnervenklinik Gugging/Maria Gugging.

 

Nach Abschluss meines Studiums arbeitete ich einige Jahre am Forschungsprojekt "Evaluierung der Effektivität eines speziellen Neurofeedbacktrainings (DC-EEG-Biofeedback) bei der Rehabilitation von Insult-Patienten" unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Herbert Bauer in Zusammenarbeit mit Prim. Dr. Berthold Kepplinger der Ostarrichiklinik Mauer (2001-2009). Sehr gerne erinnere ich mich in diesem Zusammenhang an mein Biofeedbacktraining der ÖSV-Herren Nationalkader Ski Alpin, welches ich am ÖSV-Olympiastützpunkt Obertauern in Zusammenarbeit mit dem damaligen Sportdirektor Heinrich Bergmüller durchfühern durfte. In dieser Zeit konnte ich auch Einblicke in die Hermann Meier Trainingsmethoden gewinnen, der ja damals Schützling von Heinrich Bergmüller - mittlerweile Professor Heinrich Bergmüller war. In den Jahren 2004-2006 durfte ich auch die sportpsychologische Betreuung im Rahmen der Talenteaktion am Olympiastützpunkt Obertauern übernehmen.

 

Bereits während meiner wissenschaftlichen Laufbahn brauchte ich die körperliche Ertüchtigung als Ausgleich. Und ich war gut darin. So kam es, dass mich mein damaliger Sport-Mentor zu den grundlegenden Ausbildungen im Gruppenfitness-Bereich animierte. Und ich trainierte gerne in der Gruppe, vor allem zu guter fetziger Musik, die nicht schnell genug sein konnte. So war es auch klar, dass TaeBo, das Workout von Billy Blanks - durchgeführt mit 160 bis 170 beats per minute - das Workout schlechthin für mich war. Auch heute noch unterrichte ich TaeBo mit besonderer Freude.

In den verschiedensten Sport- und Fitnesseinrichtungen in St.Pölten und Umgebung stellte ich nach und nach mein Können als Trainerin unter Beweis. Und es gefiel mir - die Vielfalt an sportlichen Methoden und Sporttrends und die vielen verschiedenen Menschen, die ich trainieren durfte. 2007 landete ich im Life - The Fitness & Healthcare Company , wo ich auch lange Jahre über die Gruppenfitness leitete.

 

Schließlich war es im Jahre 2015 an der Zeit, mein eigenes kleines groupfitness Studio zu gründen. Denn ich möchte immer 100 Prozent geben und das mit positiver Energie und Authentizität. Ich habe viele, mehr oder weniger gute Sporttrends ausprobiert und unterrichtet, allerdings stets mit dem Bewußtsein und der Grundlage der Qualität. "Nicht alles Neue ist besser" und "weniger ist manchmal mehr".

Oft beobachte ich eine Einheit im MOTO und bin richtig überwältigt, wie unheimlich gut unsere Kunden sind. Und das oft schon nach kürzester Zeit. Das macht mich sehr stolz, weil ich sehe, dass wir alles richtig machen und unsere Arbeit fruchtet. Das fordert uns als Trainer aber natürlich auch, dadurch bleiben wir ständig in Bewegung und entwickeln uns weiter. Wenn es meinen Kunden nach meiner Trainingssession sowohl körperlich als auch mental besser geht, habe ich meine Arbeit gut gemacht. Ich möchte, dass meine Kunden Lebensfreude spüren, Zufriedenheit und Vertrauen in sich selbst gewinnen und ihre ganze körperliche Größe erkennen und leben. Die zwei wertvollsten Güter des Menschen - Gesundheit und Freizeit - verdienen maximale Professionalität auf verschiedenen Ebenen.

 


 

Abschließend möchte ich mich bei meiner Familie bedanken, bei meinen zwei Kindern und meinem Lebensgefährten, die mich in meinem Tun und meiner Selbstverwirklichung tatkräftig unterstützen und auf die ich sehr stolz bin!